Jeden Tag ein anderes Aroma - Cowboy Tabak von Smoking Bull

Jeden Tag ein anderes Aroma - Cowboy Tabak von Smoking Bull

In dieser Serie nehme ich es auf mich, jeden Tag, oder zumindest mehrmals die Woche, ein anderes Aroma zu testen.
Heute teste ich das Aroma Cowboy Tabak von Smoking Bull.

Cowboy Tabak von Smoking Bull

Vorbereitungen und Hardware

Aus gegebenem Anlass war es notwendig, ein Tabak-Liquid zu mixen. Dazu verwendete ich die Base Smoking Bull Nebelfee Edition und das Aroma Cowboy Tabak, ebenfalls von Smoking Bull. Die Base hat 12 mg/ml Nikotin.

Das Liquid rührte ich mit einem Verhältnis von 6% Aroma an. Ich habe dem Liquid keine Reifezeit gegeben, sondern sofort in meinen frisch gereinigten Kangertech Subtank Mini gefüllt. Dieser Clearomizer ist mir für einige Aromen ein lieber Freund. Als Akku verwende ich den iStick TC40W. Dieser zeigt an, dass mein Coil, ein OCC Subohm 0,5 Ohm, ca. 0,6 Ohm Widerstand aufweisst. Diesen kann man mit 15 bis 30 Watt betreiben. Ich entschied mich zunächst für 19 Watt, das entspricht ca. 3,5 Volt.

Diese Hardware entspricht durchaus einer standard E-Zigarette.

 

Geruchsprobe

Der Geruch vom Aroma selbst ist intensiv, aber angenehm, eindeutig als Tabak zu erkennen.

Das Liquid riecht weniger intensiv, erinnert mehr an einen frischen Tabak.

 

Geschmack

Ich muss ehrlich vorweg sagen: ich bin absolut kein Freund für Tabak-Aromen. Ich mag den meist künstlichen oder intensiven Geschmack nicht. Auch als ehemaliger Raucher kommt in mir eher ein Widerwillen hoch.

Aber: dieser Geschmack hat mich positiv überrascht.

Der Geschmack ist nicht aufdringlich, aber sanft, und mit der Base zusammen ein richtiger einnebler.

Nur auf Backe gedampft ist das Aroma wirklich mild. Kein schlechter Nachgeschmack. Es erinnert an eine Light-Zigarette wie die vom Hersteller mit dem Cowboy.

Wenn man einen Lungenzug auf Art der Raucher macht, kommen im hinteren Bereich des Gaumens weitere Aromen zum Tragen. Dadurch wird der Tabakgeschmack intensiver, ohne aufdringlich zu sein. Der unangenehme Geschmack von verbranntem Tabak wie bei einer Zigarette bleibt erfreulicherweise aus.

Im Mischbetrieb, auf Backe ziehen und dann auf direkte Lungenatmung übergehen, am Besten über die Zungenspitze fließen lassen, ist dieses Aroma sogar richtig lecker.

 

Fazit

Endlich mal ein Tabak Aroma, vor dem es mich nicht graust, noch eimmal ziehen zu müssen, um die Dampfe leer zu bekommen.

Ob der Geschmack sich bei entsprechender Reifezeit deutlich verändert, kann ich im Moment noch nicht beurteilen. Aber auch so wird dieser Tabak sicher immer wieder den Weg in meinen Clearomizer finden.

Bei 19 Watt hat die Base schon richtig Nebelwirkung. Mehr geht zwar, aber ich denke, mehr ist nicht nötig.

 

Dieses Tabak-Aroma bekommt von mir 8 von 10 Punkte.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »

Passende Base oder Liquid-Shot zum Short-Fill Liquid

Bei den Short-Fills können Sie sich auf der Produktseite zusätzlich Nikotin-Shots oder 0er-Base a 10ml günstig dazu bestellen.

Sie brauchen keine Base oder Nikotin Shots extra - einfach die Option zum Liquid dazu auswählen.

Ethanol Base

Neu im Programm.

Für besonders intensiven Geschmack des Liquids oder zur Reduzierung des Aroma-Anteils.

Ethanol Base von Avoria.

Capella Aromen

Wieder da - Umfang erweitert auf 45 verschiedene Aromen: Capella Aromen

Regelmäßig neue Produkte

Besuchen Sie dazu einfach die Kategorie Neu im Programm

A
k
t
i
o
n
e
n